Edel-Fan: Andreas Wehnes gibt seinen Verein nicht auf

Edel-Fan: Andreas Wehnes

Andreas Wehnes heizt vom Zaun aus die Fans von Westfalia Herne an. Foto: Stefan Stöckmann

Nach dem Auftakt mit Werner Spannemann vom DJK Teutonia Schalke-Nord schauen wir in unserer Rubrik „Edel-Fan“ dieses Mal über den Fussballkreis-12-Tellerrand hinaus: Westfalia Herne-Anhänger Andreas Wehnes erzählt, warum der Traditionsverein eine zentrale Rolle in seinem Leben spielt – und warum Fans in schlechten Zeiten ganz besonders zu ihrem Verein halten sollten …

SC Westfalia Herne hat unsichere Zeiten hinter sich. Nach über 100 Jahren Vereinsgeschichte drohte dem traditionsreichen Fußballverein vor einiger Zeit die Insolvenz. Der 34-jährige Andreas Wehnes lebt seit seiner frühen Kindheit mit und für den Verein. Trotz eher schlechter Aussichten bleibt er aber optimistisch und blickt auf seine persönliche SC-Vergangenheit zurück. Einst war der Club Westdeutscher Meister. Jetzt sind Fans wie Andreas mit dem blau-weißen Trecker in der Stadt unterwegs auf Werbetour, um den NRW-Ligisten am Leben zu halten.

Ein Edel-Fan aus dem FK 12 ist Werner Spannemann. Er lebt für Teutonia Schalke, sein Video gibt’s hier.

Eine Audio-Slideshow von Stefan Stöckmann


Mochten Sie diesen Artikel? Wenn ja, empfehlen Sie ihn doch weiter...
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • PDF
  • RSS
Dieser Beitrag wurde unter Auf den Rängen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.