Heimatklubs von Jungstars gehen oft leer aus

Hat gut lachen: Schalkes Supertalent Julian Draxler. Foto: Screenshot von www.julian-draxler.com

Hat gut lachen: Schalkes Supertalent Julian Draxler. Foto: Screenshot von www.julian-draxler.com

Julian Draxler ist in aller Munde, als eines der wenigen Talente, die es aus der Jugendabteilung von Schalke 04 in den Profi-Kader geschafft haben. Nachteil professioneller Jugendarbeit der „großen“ Klubs: Von den bis zu 50.000 Euro, die zum Bundesliga-Debüt fließen, sehen die ersten Stationen der späteren Stars oft keinen Pfennig. Im Fall Draxler gingen BV Rentfort und SSV Buer (beide FK 12) leer aus. Eine Spurensuche. Weiterlesen

Veröffentlicht unter In der Kabine | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Gewalt im FK 12: Ein Problem, viele Ursachen

Die Unparteiischen im Fußballkreis 12 standen seit Saisonbeginn öfter im Mittelpunkt, als ihnen lieb sein konnte. Foto: Ilya Usinger/pixelio.de

Die Unparteiischen im FK 12 standen häufig im Mittelpunkt. Foto: Ilya Usinger/pixelio.de

Tritte und Kopfstöße, Ellenbogenschläge und Spuckattacken – auf den Sportplätzen im Fußballkreis 12 häufen sich die Gewaltausbrüche. Weil die Situation in der Hinrunde der Saison 2010/2011 außer Kontrolle zu geraten drohte, holte der Kreisvorstand die Vereine an einen Tisch. Dabei wurde deutlich: Neben Spielern und Schiris tragen auch Trainer und Fans Verantwortung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Auf dem Platz | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Vier gewinnt! – Ein Plädoyer für Raumdeckung und Viererkette im Amateurfußball

Als Philipp Lahm bei der WM 2006 von der Außenbahn nach innen zog und den Ball zum 1:0 gegen Costa Rica im oberen rechten Dreiangel versenkte, jubelte ganz Deutschland. Und als er bei der EM 2008 mit großen Schritten in den türkischen Strafraum eilte, den Pass von Thomas Hitzlsperger aufnahm und zum 3:2 abschloss, ebenfalls. Millionen von Kindern haben diese Tore auf der Playstation nachgespielt, wie zuvor viele andere mittlerweile erwachsene Kinder auf den Hinterhöfen dieser Republik. Warum setzen sich die Kinder heutzutage dafür vor den Fernseher und versuchen diesen Bewegungsablauf nicht in ihren Vereinen? Eine von vielen Antworten auf diese Frage ist: Weil es Lahms Position in vielen Vereinen überhaupt nicht gibt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter In der Kabine | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Kosten, Aufbau, Pflege: Interview mit einem Kunstrasenhersteller

Echte Handarbeit: Eine Woche sollte man für das Verlegen der künstlichen Grünfläche einkalkulieren. Foto: privat

Eine Woche sollte man für das Verlegen der künstlichen Grünfläche einkalkulieren. Foto: privat

Die bayerische Firma polytan verlegt Kunstrasen auf der ganzen Welt. Auch NRW-Amateurvereine hat das Unternehmen ausgestattet, für die Mehrzahl der Klubs aus dem FK 12 bleibt der Umbau ihres Asche- oder Rasenplatzes allerdings aus Kostengründen ein unerfüllbarer Wunsch. sonntagsschicht.de hat nachgefragt, wie ein moderner Kunstrasenplatz aufgebaut ist und wie teuer die Pflege ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter In der Kabine, Service | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Für Kunstrasen fehlt vielen Vereinen die Asche

Letzter Schliff am neuen Geläuf. Foto: privat

Letzter Schliff am neuen Geläuf. Foto: privat

Kreisligafußball im Ruhrgebiet – das bedeutet für viele Vereine Fußballspielen auf roter Asche. Zum Leidwesen aller: Im Sommer sind die Plätze oft zu hart, im Winter verhindert Frost das flüssige Kurzpassspiel. Kunstrasen ermöglicht technisch anspruchsvollen Fußball ist für viele Vereine aber nicht finanzierbar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter In der Kabine, Service | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Erler Derby: Von „Veilchen“ und der „grünen Pest“

Stets brisant: Das Derby zwischen dem Erler SV 08 (grüne Trikots) und der SpVgg Erle 1919 (violett). Fotos: Hendrik Baumann

Stets brisant: Erler SV 08 (grüne Trikots) gegen SpVgg Erle 1919 (violett). Foto: Hendrik Baumann

Jahrzehntelang spielten Erle 08 und Erle 1919 mehrere Ligen getrennt voneinander, doch die Rivalität blieb. Nun haben sich die Machtverhältnisse verschoben und die Grün-Weißen und Violetten kicken in derselben Klasse. Zwei Insider erzählen vom Derby im Gelsenkirchener Nordosten und davon wie es ist, zwischen den Klubs zu wechseln … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Auf dem Platz | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Almost famous: Eine Erl-Königin schreibt Geschichte

Historischer Handschlag: 1974 stieg das erste Frauenfußball-Finale. Foto: Tobias Jochheim

Historischer Handschlag: 1974 stieg das erste Frauenfußball-Finale. Foto: Tobias Jochheim

1974 war ein besonderes Jahr für die deutsche Fußballnation: Während die Männer zu Hause Weltmeister wurden, spielten die Frauen erstmals um die Deutsche Meisterschaft. Im Finale auch ein Team aus Gelsenkirchen: die DJK Eintracht Erle. Die damalige Spielführerin Christel Kurowski erinnert sich 36 Jahre später an Einkaufstüten voller Eintrittsgelder und ein hässliches Armband vom DFB. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Auf den Rängen | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Reinhold und Christel Kurowski: Portrait eines Fußball-Paares

Mit Frauenfußball hatte Reinhold Kurowski nichts am Hut – bis er seine Christel traf. Foto: Tobias Jochheim

Mit Frauenfußball hatte Reinhold Kurowski nichts am Hut – bis er seine Christel traf. Foto: Tobias Jochheim

Sie gehörte zu den besten Fußballerinnen ihrer Zeit, und wäre sie ein paar Jahre früher geboren, hätte sie es in die Deutsche Nationalmannschaft geschafft. Er hielt von Frauenfußball reichlich wenig. Bis sie sich kennenlernten und er einer der bekanntesten Betreuer des Frauenfußballs im Ruhrgebiet wurde. Die Geschichte von Reinhold und Christel Kurowski konnte sich eigentlich nur in Gelsenkirchen zutragen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter In der Kabine | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Regelkunde: Transfers und Mannschaftswechsel

Er kann nicht wechseln. Sie schon – wenn Sie die Regeln kennen. Foto: Friedrich Frühling/pixelio.de

Er kann nicht wechseln. Ihr schon – wenn ihr die Regeln kennt. Foto: Friedrich Frühling/pixelio.de

Winterpause ist Wechselzeit, Sommerpause erst recht: Doch wer den einen Klub verlassen und sich einem anderen anschließen will, muss gewisse Regeln einhalten. Und die sind ziemlich umfassend: Die Spielordnung des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes schreibt bis ins kleinste Detail vor, wann ein Spieler den Verein wechseln darf – und wann nicht. Ein Überblick. Weiterlesen

Veröffentlicht unter In der Kabine, Service | Verschlagwortet mit , , , , | 39 Kommentare

Alle Jahre wieder: Viktoria Resse ist Hallen-Stadtmeister

Schwarz-gelbe Freude: Die Fußballer von Viktoria Resse jubeln über den Turnier-Sieg. Foto: Mareike Maack

Schwarz-gelbe Freude: Die Fußballer von Viktoria Resse bejubeln den Turnier-Sieg. Foto: Mareike Maack

Der neue Sieger ist auch der alte: Die Hallen-Spezialisten von Viktoria Resse haben sich  auch in diesem Jahr die Stadtmeisterschaft gesichert. Mit 6:3 gewannen die Bezirksligisten aus Gelsenkirchen das Endspiel gegen den Westfalenligisten SC Hassel. So deutlich wie das Endergebnis war der Spielverlauf aber ganz und gar nicht. Trainer Maik Potrykus und seinen Spielern stand gleichermaßen der Schweiß auf der Stirn. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Auf dem Platz | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar